Aktuelles Geschichte Seligsprechung Impulse Medien Links Arbeitshilfen Impressum
Array
Seligsprechung - Feier 2006
Dom zu Speyer, Westseite mit Pilger
Dom zu Speyer, Westseite mit Pilger

Nardini wird am 22. Oktober im Speyerer Dom selig gesprochen

Kardinal Wetter vertritt in der Feier den Papst

Jetzt ist es amtlich: Der Pfälzer Priester und Ordensgründer Dr. Paul Josef Nardini, der im 19. Jahrhundert als Pfarrer von Pirmasens gegen die soziale Not in der jungen Industriestadt kämpfte, wird am 22. Oktober im Speyerer Dom selig gesprochen. Wie Bischof Dr. Anton Schlembach am 15. August im Pontifikalamt zum Fest Mariä Himmelfahrt im Dom bekannt gab, wird der aus der Pfalz stammende Münchener Kardinal Friedrich Wetter als Legat des Papstes der Feier vorstehen.

Die Nachricht, die den Bischof mit einem Brief aus dem vatikanischen Staatssekretariat erreichte, kam nicht unverhofft. Denn bereits am 26. Juni hatte Papst Benedikt XVI. den seit über 15 Jahren laufenden Seligsprechungsprozess mit Unterzeichnung des letzten Dekretes abgeschlossen - und der 22. Oktober war der Speyerer Wunschtermin. Bischof Schlembach dankte im Schlusswort der Feier dem Heiligen Vater im Namen der ganzen Diözese Speyer für die Entscheidung. Auf das Bistum komme damit ein großes und in mehrfacher Hinsicht einmaliges Ereignis zu: Zum ersten Mal erlebe der Dom, der für das zweite christliche Jahrtausend stehe, eine Seligsprechung. Erstmals werde ein Pfälzer selig gesprochen, ein Priester der Diözese Speyer, und zwar im Auftrag des Papstes durch einen Landsmann des neuen Seligen. Zum ersten Mal werde die Diözese auch das Grab eines Seligen haben, in Pirmasens.

Der Bischof kündigte an, dass sich die Diözese Speyer dieses Geschenkes würdig erweisen wolle. Das Bistum werde sich gut auf die Seligsprechung vorbereiten und diese froh und festlich feiern, damit sie der Anfang einer spirituellen und pastoralen Wirkungsgeschichte werden könne. "Der selige Paul Josef Nardini wird uns und unsere Diözese geistlich und seelsorglich bewegen", betonte der Bischof.

Der Seligsprechungsgottesdienst am Sonntag, 22. Oktober, wird um 14.30 Uhr beginnen. Anschließend ist zur Feier des Tages geplant, entsprechend altem Speyerer Brauch aus dem großen steinernen "Domnapf" vor der Kathedrale Wein auszuschenken.

"Armenvater" und vorbildlicher Seelsorger

Nardini, der 1821 in Germersheim geboren wurde, gilt als herausragende Seelsorgergestalt und sozialer Vorkämpfer in der Zeit der beginnenden Industrialisierung. Als er 1851 Pfarrer in Pirmasens wurde, traf er in der Stadt, die sich damals zu einem Zentrum der Schuhherstellung entwickelte, auf großes soziales Elend. Armut und Hunger trieben viele Bewohner, insbesondere auch Kinder zum Hausieren oder gar Betteln. Um der Not zu begegnen, gründete Nardini 1855 den Schwesternorden der "Armen Franziskanerinnen von der Heiligen Familie", die sich um die verwahrlosten Kinder kümmerten und die Kranken pflegten. Schon ein Jahr später konnte er die ersten Schwestern in andere Orte der Pfalz und sogar ins rechtsrheinische Bayern schicken. Wie in Pirmasens sahen sie auch dort ihre Aufgabe in der Armen- und Krankenpflege und der Erziehung verwahrloster Kinder.

Ebenso vorbildlich wie in der Caritas engagierte sich Nardini in der Seelsorge. Zu seiner Pfarrei mit ihren 22 Filialen übernahm er 1858 noch das Amt des Dekans und im selben Jahr in staatlichem Auftrag die Aufsicht über die Volksschulen im Kreis Pirmasens. Auf sich selbst nahm der unermüdliche Priester und "Armenvater" dabei keine Rücksicht. Im Januar 1862 erkrankte er an einer Lungenentzündung. Nach neun Tagen, am 27. Januar 1862, starb er - gerade 40 Jahre alt und viel zu früh für seine Ordensgemeinschaft, die bereits 220 Schwestern zählte. Heute gehören dem Orden, dessen Mutterhaus 1869 von Pirmasens in die ehemalige Benediktinerabtei Mallersdorf in Niederbayern umzog, rund 1 100 Ordensfrauen an. Sie wirken nicht nur in Deutschland, sondern auch in Rumänien und Südafrika.

Die Mitteilung an Bischof Schlembach im Wortlaut:

"Bezugnehmend auf Ihr wertes Schreiben vom 12. Juli des Jahres freue ich mich, Ihnen mitteilen zu können, dass Seine Heiligkeit Papst Benedikt XVI. Ihrer Bitte stattgegeben hat, dass die Seligsprechungsfeier des Dieners Gottes Paul Josef Nardini, Diözesanpriester und Gründer der Ordensgemeinschaft der Armen Franziskanerinnen von der Heiligen Familie zu Mallersdorf, am Sonntag, den 22. Oktober in Speyer stattfinden kann. Als Legat des Heiligen Vaters wird seine Eminenz Friedrich Kardinal Wetter der Feier vorstehen."

Erzbischof Leonardo Sandri, Substitut des Staatssekretariats


<<< zurück

Web Counter by www.webcounter.goweb.de