Aktuelles Geschichte Seligsprechung Impulse Medien Links Arbeitshilfen Impressum
Array
Seligsprechung - Feier 2006
Pfarrer Streb entlockte der Nardini-Glocke den ersten Ton
Pfarrer Streb entlockte der Nardini-Glocke den ersten Ton

Nardini-Glocke für Schönenberg-Kübelberg



Der Ruf Pfarrer Paul Josef Nardinis, der am 22. Oktober seliggesprochen wird, hallt bald weit vernehmbar über die Höhen des Westrichs und der Westpfalz. Und zwar als das eingestrichene "C" einer neuen Glocke mit dem Namen des kommenden Seligen. Zusammen mit vier weiteren neuen Glocken ruft sie künftig die Gläubigen der Pfarrei St. Valentin in Schönenberg-Kübelberg zu Gebet und Gottesdienst.

Gegossen wurde die "Nardini-Glocke" mit der "Friedensglocke" und der Glocke "Heilige Edith Stein" am 22. und 23. September vor der Pfarrkirche in Kübelberg. Die beiden noch fehlenden Glocken fertigt die Mannschaft um den Benediktiner-Bruder Michael Reuter am 13. Oktober in der Gießerei des Klosters Maria Laach an. Sie tragen den Namen des Heiligen Valentin und der Heiligen Maria. Das fünfstimmige neue Geläut für St. Valentin wird dann am 3. Dezember von Weihbischof Otto Georgens geweiht. Erstmals angeschlagen wurde die neue Glocke sofort nach Guss und Ausgrabung vor der Kübelberger Kirche. Pfarrer Heinrich Streb entlockte ihr den ersten Ton (unser "Pilger/Seibel"-Bild): Alle waren zufrieden, ein sauberer Ton.


<<< zurück

Web Counter by www.webcounter.goweb.de