Aktuelles Geschichte Seligsprechung Impulse Medien Links Arbeitshilfen Impressum
Aktuelles
Paul Josef Nardini)
Paul Josef Nardini

Caritasverband lobt Nardini-Preis für ehrenamtliche Gruppen aus

Paul Josef Nardini: Ermutigung für die Gegenwart

Speyer (27.01.2010). Mit einem Pontifikalgottesdienst in der Kirche St. Ludwig in Speyer wurde am 27. Januar der Gedenktag des Seligen Paul Josef Nardini gefeiert. Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann würdigte den Pfälzer Priester und Ordensgründer als "Vorbild des Glaubens, der seine ganze Existenz unter den Anruf Gottes gestellt hat". Nardini habe nach einem Leben gestrebt, das zum "Einfallstor für die göttliche Heiligkeit" in einer Zeit großer Umbrüche geworden sei. Sein Leben sei Beispiel und Ermutigung für den Glauben an die "Wirk- und Wandlungskraft des Geistes Gottes, der auch heute Frucht bringen will".

Der im Jahr 2006 selig gesprochene Paul Josef Nardini wirkte Mitte des 19. Jahrhunderts als Priester im westpfälzischen Pirmasens. Um der Armut und der Not in der jungen Industriestadt zu begegnen, gründete er 1855 die Schwesterngemeinschaft der "Armen Franziskanerinnen von der Heiligen Familie" (Mallersdorfer Schwestern). Die Ordensfrauen nahmen sich der verwahrlosten Kinder in seiner Pfarrei an und kümmerten sich um alte und kranke Menschen. Die Entwicklung des Ordens der "Mallersdorfer Schwestern" bis in die Gegenwart bezeichnete Bischof Wiesemann als "das eigentliche Wunder" des Lebens von Paul Josef Nardini. Rund 1100 Ordensfrauen engagieren sich heute in Deutschland, Südafrika und Rumänien.

Um das Andenken an Paul Josef Nardini zu stärken, lobt der Caritasverband für die Diözese Speyer im Jahr 2010 erstmals den Nardini-Preis aus. Er richtet sich an ehrenamtliche Gruppen, die in ihrer Pfarrgemeinde oder in Zusammenarbeit mit kirchlichen Einrichtungen neue Wege gehen, um Menschen in Not zu helfen. "Zu einem lebendigen Glauben gehören Initiativen der Caritas", machte der Vorsitzende des Caritasverbandes Domkapitular Karl-Ludwig Hundemer deutlich. Der Nardini-Preis wird im November 2010 beim Caritastag der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Fest der Heiligen Elisabeth verliehen. Ehrenamtlich tätige Gruppen können sich für den Nardini-Preis aktiv bewerben oder von Pfarrgemeinden und kirchlichen Einrichtungen vorgeschlagen werden.

Bewerbungen für den Nardini-Preis:
Caritasverband für die Diözese Speyer,
Referat Gemeindecaritas/Nardini-Preis,
Obere Langgasse 2,
67346 Speyer,
eMail: nardini-preis@caritas-speyer.de


<<< zurück
Web Counter by www.webcounter.goweb.de