Aktuelles Geschichte Seligsprechung Impulse Medien Links Arbeitshilfen Impressum
Aktuelles
Paul Josef Nardini)
Paul Josef Nardini

Bistum Speyer feiert den seligen Nardini

Gottesdienste in Speyer, Pirmasens und Geinsheim

Speyer (17.01.2011). Seit der Seligsprechung des Pfälzer Priesters und Ordensgründers Paul Josef Nardini im Jahr 2006 wird im Bistum Speyer jährlich der 27. Januar, sein Todestag, als Fest des neuen Seligen gefeiert. In diesem Jahr hält am Gedenktag Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann einen Pontifikalgottesdienst zu Ehren Nardinis in der Kirche St. Ludwig in Speyer (Eingang Korngasse). Die Feier beginnt um 8 Uhr.

Die Priester des Bistums hat Bischof Wiesemann zu einem "Nardini-Tag" am Donnerstagnachmittag in Pirmasens eingeladen. Dabei hält der Erzbischof von Bamberg, Dr. Ludwig Schick, einen Vortrag. Die Begegnung endet mit einem Vespergottesdienst am Grab des Seligen in der Kapelle des Nardinihauses (16.30 Uhr). Am selben Ort feiert am Abend (18.30 Uhr) die Pfarrei St. Pirmin eine Messe zu Ehren des Seligen. Bereits von 10.30 bis 11.30 Uhr laden die Schwestern des Nardini-Hauses zu einem "Gebet zur Todesstunde Nardinis" in die Kapelle ein. In der katholischen Kirche von Geinsheim, ebenfalls eine ehemalige Wirkungsstätte Nardinis, findet am Sonntag, 30. Januar (17 Uhr), ein feierlicher Vespergottesdienst statt.

Nardini, der im 19. Jahrhundert als Pfarrer von Pirmasens gegen die soziale Not in der jungen Industriestadt kämpfte, gilt als herausragende Seelsorgergestalt und sozialer Vorkämpfer in der Zeit der beginnenden Industrialisierung. Mit der Seligsprechung wurden sein Lebenswerk und sein Glaubenszeugnis als vorbildlich auch für Christen heutiger Zeit herausgestellt.


<<< zurück
Web Counter by www.webcounter.goweb.de