Aktuelles Geschichte Seligsprechung Impulse Medien Links Arbeitshilfen Impressum
Aktuelles
Dr. Ludwig Schick,<br>Erzbischof von Bamberg)
Dr. Ludwig Schick,
Erzbischof von Bamberg

Nardini-Gedenktag: Erzbischof Schick hielt Vortrag in Pirmasens

"Dranbleiben am Beten, Bibel lesen, Reden mit Jesus"

Pirmasens (27.01.2011). Der Bamberger Erzbischof Dr. Ludwig Schick und Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann haben am Donnerstag am Grab des Seligen Paul Josef Nardini in Pirmasens eine Vesper mit Priestern und Ordensleuten des Bistums Speyer gefeiert. Der Gottesdienst beschloss einen Priestertag, zu dem der Klerusverein jährlich am Gedenktag des 2006 selig gesprochenen Pfälzer Priesters und Ordensgründers einlädt.

Erzbischof Schick hatte zuvor in einem Vortrag die Priester ermutigt, in ihrer seelsorglichen Arbeit "die Freudigkeit des Herzens" zu bewahren. Bischöfe, Priester, Diakone, pastorale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die keine Freude ausstrahlten, könnten den Menschen nicht die gute, froh machende Botschaft bringen. "Das Evangelium kommt immer auf zwei Beinen daher!", betonte Schick. Auch wenn es Frust und Misserfolg gebe und der zunehmende Bedeutungsverlust des Glaubens und der Kirche belastend sei, könne der Seelsorger "ohne Wenn und Aber" in seiner pastoralen Arbeit froh sein.

Als eine wichtige Quelle der Freude bezeichnete Schick das Geschenk der Gemeinschaft mit Christus. "Die Freude in der Pastoral steckt nicht in unseren Erfolgen, nicht in unseren Posten und auch nicht in unserer Karriere. Sie steckt in der Freundschaft mit Jesus Christus", erklärte er. Deshalb müsse für Seelsorger die Spiritualität, die Pflege der Gemeinschaft mit Jesus, Priorität haben. "Dranbleiben am Beten, Bibel lesen, Reden mit Jesus, so bleibt die Beziehung zu ihm!" Noch auf weitere Quellen der Freude verwies der Erzbischof die Priester, so den Dank für ihre Berufung, das gute Gewissen, das Streben nach Heiligkeit, aber auch das Dasein für andere Menschen. "Wer sagen kann: 'Ich habe besonders für die Armen, die Kranken, die Traurigen und Niedergeschlagenen gelebt und gearbeitet’, der wird froh", sagte Schick.


<<< zurück
Web Counter by www.webcounter.goweb.de